Der gesprengte Ring

Holzskulptur in der Kirche St. Rupert im Münchner Westend im Advent 2020

in Zusammenarbeit mit Andreas Eichlinger                   ab 13.10.2020

Im September des Jahres 1980 zündete ein mutmaßlich allein agierender Mann aus der rechtsextremen Szene eine Bombe am Haupteingang des Münchner Oktoberfestes und riss damit 13 Menschen in den Tod. Über 200 Verletzte kämpfen bis heute mit den physischen und psychischen Folgen dieses schrecklichen Ereignisses. Weiterlesen

Gründung des Open Westend

GRÜNDUNG DES OPEN WESTEND

Claudia Götter, Sylvia Wichmann und Anna Eichlinger gründen 2002 das Open Westend.

Mit Claudia Götter (Vergolderin) und Sylvia Wiechmann (Damastweberin) hatten wir 2001 die Idee, unsere Ateliers im Westend gemeinschaftlich der breiteren Öffentlichkeit zu zeigen. Wir wollten das Stadtviertel beleben und gründeten als eines der ersten Münchener Stadtviertel offene Ateliertage unter dem Namen „Open Westend„.

Das erste Open Westend 2002 startete mit 21 Künstlern an 11 verschiedenen Ausstellungsorten.
Der Erfolg gab uns Recht. Andere Stadtviertel folgten unserem Beispiel. Seither ist das Open Westend ein beliebter und fester Bestandteil unserer Kultur im Münchener Westend.