Impressionen

ANNA MARIA EICHLINGER, GEB. SCHLAGHECK

Anna Maria Eichlinger absolvierte von 1983 bis 1986 eine Ausbildung zur Goldschmiedin an der Staatlichen Berufsfachschule für Glas und Schmuck in Kaufbeuren-Neugablonz. Sie lebt und arbeitet in München.

Von 1986 bis 1987 arbeitete sie als freie Mitarbeiterin im Atelier des akademischen Goldschmieds Peter Müller in München.

1987 bis 1988 studierte sie im Masterstudiengang an der State University of New York in New Paltz bei Prof. Jamie Bennett und Prof. Robert Ebendorf. 1988 schloss sie das Studium mit dem Master of Art (M.A.) ab.

Von 1990 bis 1997 studierte sie an der Akademie der Bildenden Künste München in der Klasse für Schmuck und Gerät bei Prof. Hermann Jünger und Prof. Otto Künzli. 1997 schloss sie das Studium mit Diplom erfolgreich ab.

Anna Eichlinger nimmt an zahlreichen Ausstellungen teil. Eigene Ideen und Konzepte werden kontinuierlich verfolgt und umgesetzt. Ihre Ausstellungskonzepte für die jährlich stattfindenden Schmucktage während der Internationalen Handwerksmesse in München haben großen Anklang gefunden.

Seit 2002 zeigt sie aktuelle Arbeiten während der Ateliertage Open Westend in München. Sie ist Mitorganisatorin der Veranstaltungsreihe Art of Rupert.

Besonders am Herzen liegt Anna Eichlinger die Vernetzung mit internationalen Künstlern aus der aktuellen experimentellen Schmuckszene.

Sie ist Mitglied im BKV, dem Bayerischen Kunstgewerbeverein und im BBK, dem Berufsverband Bildender Künstler.